Home :: Im Gespräch :: 10.07.2008 - Geburtstag von Imam Ali (a.s.)
Kommentare: 0

Geburtstag von Imam Ali (a.s.)

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen

Der 13. Radschab ist der Geburtstag von Ali ibn Abi Talib (a.s.), eines Menschen, der in Wort, Tat und Gottesanbetung die vollkommene Manifestation der göttlichen Ethik verkörpert. Imam Ali war ein perfektes Beispiel für die Möglichkeiten und Fähigkeiten, die der Islam dem Menschen eröffnet. Als Mensch hatte Ali die besten Freunde, aber auch die schlimmsten Feinde. Als Verkörperung der reinen, unverfälschten Ergebenheit in Gott hat er die Geschichte des Islam wesentlich beeinflusst. Die Wissenschaften und Mystik des Islam, die arabische Grammatik, die Qur’anexegese, die Rechtswissenschaft und die systematische Theologie haben allesamt ihren Ursprung in Imam Ali. Vom Propheten des Islam (s.a.s.) sind viele authentische und bekannte Überlieferungen bekannt, in denen er die besondere Stellung Imam Alis betonte.

„Ich bin die Stadt des Wissens, und Ali ist das Tor zu ihr. Wer in diese Stadt gelangen will, soll sie durch das Tor betreten.“ Imam Alis Aussprüche, Briefe und Ansprachen, die in der Nahdschu-l-Balagha gesammelt sind, gewähren einen Einblick in die Tiefe der Erkenntnis und Spiritualität eines Gottesfreundes, die über Raum und Zeit hinweg eine befreiende und konstruktive Botschaft für alle Menschen enthält. Das nachfolgende Verständnis vom Gebet, das uns von Imam Ali überliefert ist, mag verdeutlichen, welche spirituelle Erhabenheit und verinnerlichte Gewissheit diesen Menschen prägten: „Ich bete Gott nicht an oder diene Ihm aus Furcht vor Seiner Bestrafung, denn das wäre das Gebet eines Sklaven; noch bete ich Gott an oder diene Ihm, um die Glückseligkeit im Himmel zu erlangen, die Gott verspricht, denn das wäre ein Handel; sondern ich bete Ihn an, weil es Ihm allein gebührt und Er allein es verdient, dass man zu Ihm betet und Ihm dient.“

Mein Sohn!
Kein Reichtum ist größer als der Verstand,
keine Armut ist wie die Unwissenheit.
Nichts ist so abstoßend wie Selbstbewunderung
und keine Lebensart ist so genussvoll wie gutes Benehmen.“

(Imam Ali zu seinem Sohn, Imam Hasan,
der Frieden und Segen Gottes sei mit ihnen)


Hier noch ein Bittegebet für den Monat Radschab in PDF-Format zum Download

pdf iconGeburtstag von Imam Ali (a.s.)